Teneriffa – Reisetips

Teneriffa – Reisetips

Die Insel Teneriffa gehört politisch zum Staatsgebiet von Spanien. Sie ist die größte der Kanarischen Inseln und liegt im Atlantik vor der afrikanischen Küste Marokkos bzw. Westsahara. Für Europa sind die Kanaren das einzige Gebiet mit ganzjährigen Tagestemperaturen über 20°C.

[enthält unbezahlte und bezahlte (*) Verweise auf Gastronomie, Geschäfte, Freizeiteinrichtungen usw. und ist deshalb Werbung]

Inhaltsübersicht:

Klima und Reisezeit

Die Kanaren werben als „Inseln des ewigen Frühlings“. Das paßt für die kühleren 3 Jahreszeiten, aber bestimmt nicht für den Sommer. Jedenfalls ist Tenerifa eine Empfehlung für alle, die mit grauen Herbsttagen und naßkaltem Winter nicht viel am Hut haben. Klar, es kann auch hier mal einige Tage bedeckt sein, kühler Wind von See her wehen oder heftig regnen – die Inseln liegen schließlich mitten im Atlantik. Doch ich habe bisher ausgesprochenes „Gute-Laune“-Wetter erlebt und die ein, zwei Regengüsse als erfrischende Abwechslung empfunden.

Zwischen Atlantik und Sahara

Tenerifa ist ein Stück zweigeteilt – der Norden, also in etwa die Linie Puerto Cruz/ Santa Cruz und darüber, ist dem NO- Passat ausgesetzt und ein ganzes Stück kühler, nasser und vom atlantischen Norden beeinflußt. Dafür ist auch alles grüner und abwechslungsreicher. Allerdings muß man immer damit rechnen, von heißen und staubigen Winden in einen Hauch von Sahara getaucht zu werden. Denn dieser Einfluß ist bis auf die Kanaren spürbar.

Für Herbst und Winter empfehle ich Dir, eine leichte Jacke und einen dünnen Pullover mitzunehmen. Schon in den engen Gassen von La Laguna auf nur 500m Höhe kann das von Nutzen sein. Wenn Du den Piko el Teide besuchen willst, und das empfehle ich Dir unbedingt!, brauchst Du die sowieso. Denn da oben sind, auch wenn im Tal 25°C und mehr und Sonne pur vorherrschen, trotzdem nur 5 -8°. Das haben schon viele unterschätzt….

Im Süden bekommt man schon einen Hauch Tropen-Luft zu spüren. Es ist deutlich trockener, einige Grad wärmer und weniger oft trüb oder regnerisch. Selbst im Dezember gibt es warme Nächte und Tagestemperaturen von 23-28°C. Vor allem für die Südregion ist also passender Sonnenschutz sehr zu empfehlen – helle T-Shirts, Sonnenhut und Sonnenbrille.

Das Wetter in Puerto de la Cruz
Das Wetter in Adeje

Zeitzone

Zeit: Auf Tenerifa gilt Weltzeit (UTC), also praktisch die Zeit vom 0-Meridian in Greenwich (UK). Gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit (MET) eine Verschiebung von (-) einer Stunde.

Anreise

Für die Einreise reicht für Bürger der EU ein Personalausweis oder Reisepaß. Da Tenerifa als spanische Insel zum Schengenraum gehört, wird normalerweise nicht einmal kontrolliert, wenn man innerhalb der EU unterwegs ist.

Kleine Kreuzfahrten mit dem Schiff

Fähre Tenerifa
Fähre im Hafen Santa Cruz

Tenerifa ist sowohl vom spanischen Festland als auch von anderen kanarischen Inseln per Fährschiff (oder mit Kreuzfahrt-Schiffen) zu erreichen. Die Abfahrt von Spanien kann in Huelva erfolgen. Reisezeit ist per Fähre ca. 36-38 Std. In Tenerifa wird der Hafen der Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife angesteuert. Dieser ist auch Ziel der Fähren von Gran Canaria, der zweitgrößten Kanaren-Insel, der Insel La Palma sowie Funchal auf Madeira. Fähren von und nach La Gomera und El Hierro, zwei der kleineren Kanaren-Inseln, verkehren vom Hafen Los Cristianos an der Südspitze der Insel Tenerifa.

Flugverkehr

Ansonsten ist die Insel Tenerifa in den europäischen Flugverkehr eingebunden. Da sie wie alle Kanarischen Inseln ein beliebtes Urlaubsziel ist, verkehren von vielen Flughäfen aus ganz Europa regelmäßig Maschinen verschiedenster airlines von und nach Tenerife. Es gibt zwei Flughäfen –Tenerifa Nord und Tenerifa Sur, wobei die Urlaubsflieger eher den südlichen airport ansteuern. Die Haupt- Badeorte Los Cristianos und Costa Adeje sowie viele kleinere liegen im Süden. Der Flughafen Süd wird außerdem auch von den Billig-Linien wie ryanair, eurowings* und easyjet* angeflogen. Beachten solltest Du, daß die Flugzeit von Leipzig aus ca. 5 Std. beträgt (andere airports in Dtl. entsprechend länger oder kürzer). Da können Dir die engen Sitzabstände schon arg lästig werden. Durch die vielen Urlaubsflieger findest Du eigentlich immer relativ preiswerte und bequemere Restplätze der Reiseveranstalter* auch von kleineren airports aus. Diese kannst Du als „Nur-Flug“-Angebot buchen. Bringt das nichts, schau auf skyscanner nach den Flugangeboten* von umliegenden Flughäfen.

airport TFS
aeropuerto Reina Sofia Tenerifa

Wenn Du nicht rund 37 Stunden auf der Fähre verbringen magst oder kannst, bleibt Dir für den Weg auf die Insel nur der Flug. Dann solltest Du wenigstens für einen Ausgleich der Klimaschäden über atmosfair.de sorgen. Für einen Hin- und Rückflug von Leipzig (IATA-Code LEJ) nach Tenerifa Süd (TFS) werden pro Fluggast 1118kg CO2 freigesetzt, die Kompensation bei atmosfair dafür beträgt 26€.

Öffentlicher Transport – lokal und regional

Wie viele Regionen in Spanien hat Tenerifa ein gut ausgebautes und preiswertes Linienbus-System. In sofern kannst Du die Nutzung von Mietwagen oder Scootern echt auf ein Minimum begrenzen, um damit in wirklich abgelegene Ecken zu kommen. Die Insel- Verkehrsgesellschaft ist TITSA. Auf deren web-site gibt es Fahrpläne und Fahrpreisinformationen mit aktuellem Stand in spanisch und zumindest auch in englisch. Neben den Flughäfen sind Costa Adeje, die Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife und Puerto de la Cruz die wichtigsten zentralen Umsteigepunkte. Zwischen diesen verkehren auch Expreß-Linien ohne weitere Haltepunkte mind. im Stundentakt. Und von diesen Stationen kommt man dann an unzählige weitere Halte auf der ganzen Insel. Die Buspreise sind moderat, der Busverkehr auch bei Einheimischen beliebt. Bezahlt wird normalerweise beim Fahrer, nur auf ganz großen Busstationen gibt es Schalter. Die Busfahrer sind meiner Erfahrung nach immer freundlich und hilfsbereit und stellen auch Tickets aus, obwohl es eine zentrale Kasse gibt. Große Gepäckstücke müssen in der Regel (selbst) in die Gepäckräume unter den Passagier-Kabinen abgelegt werden. Gut zu wissen – der zentrale Busbahnhof in Santa Cruz heißt nicht ZOB wie in D, sondern Intercambiador. Oft steht nur diese Bezeichnung auf Busplänen und an den Bussen.

Schnellbus von Puerto Cruz nach Costa Adeje
Schnellbus P.Cruz nach Costa Adeje

In den größeren Städten gibt es Stadtbus-Linien. Genutzt habe ich diese in Santa Cruz/ La Laguna. So kannst Du z.B. einfach mit dem Stadtbus von Santa Cruz in den nördlichen Vorort San Andrés fahren, um dort an den Strand Playa de las Teresitas baden zu gehen. Zwischen Santa Cruz und San Cristóbal de la Laguna verkehrt seit ca. 12 Jahren außerdem eine moderne Straßenbahn.

Taxis gibt es selbstverständlich auch, die habe ich aber dank des völlig ausreichenden Busverkehrs nie benutzt.

Seilbahn am Gipfel des Teide
Seilbahn am Teide

Fast bis auf den höchsten Gipfel Spaniens, den Piko de Teide, fährt eine Seilbahn.

Unterkunft

Natürlich gibt es auf einer Touristeninsel wie Tenerifa Unterkünfte in allen Klassen und in einer breiten Preis-Spanne. Regional sind dann doch noch einige Unterschiede auszumachen. Während im Süden die Bettenburgen des Massentourismus dominieren, ergänzt von Ressorts und (Ferien)-Wohnanlagen für Badetouristen, gibt es im Landesinneren ein differenziertes Spektrum an Hotels, Gästezimmern, Wandererherbergen, Finkas usw. Da findest Du für Deinen Geschmack und Geldbeutel sicher das Richtige.

Wie immer in Touristen-Gegenden ist es natürlich auch hier möglich, Restplätze von Reiseveranstaltern* relativ günstig zu buchen. Also z.B. Flug und Hotel, aber ohne Programm – das kannst Du sehr gut allein organisieren. Der Vorteil ist ein vertraglich gesichertes „Rahmenpaket“ für Anreise und Unterkunft, normalerweise mit Transfer vom/zum Flughafen. Der Nachteil ist die fehlende Flexibilität vor Ort. Es ist Dir dann kaum möglich, z.B. ein paar Tage in Puerto Cruz zu verbringen und dann noch einen Abstecher nach Süden zu machen. Oder einige Tage auf Wandertour zu gehen…

Hotelanlagen Costa Adeje
Hotelanlagen dominieren die Ansicht in Costa Adeje

Insbesondere außerhalb der Saison ist es aber leicht, sich auch kurzfristig auf eigene Faust eine Unterkunft zu suchen und dadurch sehr flexibel unterwegs zu sein. Das erhöht den Reiz ungemein! Wenn ich auf Unterkunftsuche war, habe ich das in den letzten Jahren bequemerweise online über booking_com* gemacht. Das ging fast immer gut, oftmals wirklich ganz kurzfristig noch für den selben Tag. (die Einschränkung mit „fast“ liegt nicht an booking, sondern an einem Vermieter, der falsche Erwartungen geweckt und diese nicht erfüllt hat. Mit entsprechenden Rückmeldungen auf der Buchungsseite lassen sich solche Mißverständnisse für weitere Gäste reduzieren)

Und da viele Europäer gern dem Winter entfliehen, gibt es für manche Hotels und Ferienanlagen extra-Langzeit- Tarife über mehrere Monate.

– Budget

Budget- Unterkünfte* sind nicht so häufig auf Teneriffa. Hostels und ähnliche Herbergen gibt es nur in den wenigen größeren Städten wie Santa Cruz. Und es gibt einige relativ einfach gehaltene Wanderherbergen, gerade im weniger erschlossenen Westteil der Insel. Denn Tenerifa ist nicht nur eine Badeinsel, sondern hat auch für Wanderer einiges zu bieten.

– Mittelklasse

Hotelpool auf dem Dach
Puerto Cruz – Hotelpool auf dem Dach

Mittelklasse- Unterkünfte* gibt es dagegen jede Menge, besonders im Süden in den Badeorten. Das ist so der Hauptteil aller Zimmer, die überall angeboten werden.

– Luxus

Verteilt über die Insel sind die Luxus-Unterkünfte* in besten Lagen und mit besonderen Angeboten. Das sind dann nicht nur immer Hotels, sondern auch Haciendas wie die Hacienda Cuatro Ventanas* in Los Realejos oder die Villa Casa del Sol* in La Mantanza de Acentejo. Diese ist durch ihre Nähe bestens geeignet für Besuche in den Städten La Laguna und Puerto Cruz.

Eine besondere Herberge auf Teneriffa bieten die einzelnen modernen Villen der Casas Bioclimática Iter* in El Médano, eine Siedlung 50m vom Meer entfernt mit Designer-Häusern, die sich gut in die Landschaft einpassen. Der Strand findet sich in nur ca. 10 Gehminuten. Diese Siedlung ist energie-autark.

Gerade für Familien mit Kindern oder kleinen Gruppen ist sicher das Ferienhaus Villa La Quinta* in San Miguel de Abona eine gute Wahl mit einer Lage nur wenige Meter vom Strand entfernt, eigenem Pool und viel Platz. Das Haus bietet vier Schlafzimmer, drei Bäder, eine Küche und Terasse und liegt etwa 24 km von Adeje entfernt.

Geld

Wie in Spanien generell so gilt auch auf Tenerifa der Euro. D.h. Geld bekommst Du wie im Euro-Raum überall einfach am Automaten. Ob und in welcher Höhe Du Gebühren für die Auszahlung zahlen mußt, hängt von Deiner Bank ab. Bisher gab es – im Unterschied zu Mallorca – jedenfalls keine extra – Automatengebühren. Ansonsten kannst Du inzwischen vielerorts auch direkt mit der Kredit – Karte bezahlen. Dann solltest Du aber bedenken, daß zumindest Deine Bank über Deine Reise sehr genau Bescheid weiß.

Tenerife Westküste
Westküste mit kleinen Stränden

Reiseführer und Reiseliteratur

Heute kannst Du viele Informationen aus dem Internet ziehen. Da die Unterkünfte quasi ausnahmslos über wlan verfügen, brauchst Du nur ein wlan-fähiges Endgerät.

Reiseführer, Wanderführer, Karten

Trotzdem ist ein Reiseführer immer noch ein praktischer Begleiter. Dort hast Du kompakt Deine wichtigsten Informationen beisammen und kannst z.B. auf der Anreise schon mal Deine Prioritäten festsetzen. Auf meiner Seite „Buch oder eBook“ diskutiere ich die Vor- und Nachteile derselben auf Reisen und gebe Dir einige technische Informationen zu den eReadern.

Für relativ kurze Reisen in bestens erschlossene Reisegebiete empfehle ich fast immer den Marco Polo*. Dieser bietet in kompakter Form (Buch ca. 270g) alles, was für einen Überblick über das Reiseziel, aber auch für konkrete Unternehmungen vor Ort notwendig ist. Dazu enthält er gleich eine herausnehmbare Faltkarte, die zwar aufgrund der Größe nicht so sehr detailreich sein kann, aber für den groben Überblick ist sie eine nützliche Beilage. Mit dem Marco Polo Teneriffa erhältst Du gleich noch die Info zur kostenlosen Touren-App, die weitergehende Informationen liefert.

Der Marco Polo – Reiseführer ist sowohl als Buch als auch als eBook zu erhalten.

… mal was anderes als Reiseführer?

Wenn Dir ein normaler Reiseführer zu langweilig ist (da steht ja meist auch nicht mehr drin als hier auf diesen web-Seiten 🙂 dann empfehle ich Dir alternativ die 111 Orte*, die man auf Teneriffa gesehen haben muß. Das ist ebenfalls ein Reiseführer, der allerdings einiges in Lokalgeschichten wiedergibt und deshalb viel unterhaltsamer zu lesen ist. Auch dieses Buch gibt es als paperback und (hier mal deutlich günstiger) als eBook.

Wanderfreunden seien zwei spezielle Wanderführer empfohlen – der Wanderführer Teneriffa* von Benjamin Pape. Dieser enthält 50 der schönsten Touren mit Kartenmaterial im Maßstab 1:35.000 sowie das Angebot zum download von GPS-tracks.

Oder der KOMPASS Wanderführer* mit Tourenkarte 1:62500 und Tourenbeschreibungen für 80 Wandertouren. Auch dazu gibt es GPX-Daten zum kostenlosen download.

Für trans-ocean – Segler und alle, die gern auf See um Teneriffa und die Kanaren insgesamt unterwegs sind, sei der englisch-sprachige travel-guide Cruises… in a different way! Canary Islands 2019/20* empfohlen, den es allerdings nur als eBook zum download gibt.

Teneriffa – Romane

Genießt Du ruhige Strandtage oder erholsame Stunden am Abend, suchst Du vielleicht auch noch ein Buch* einfach nur zum Lesen.

Dann sind vielleicht die „Stürme des Lebens und das ganz große Glück*“ von Angelika Dupree genau das Richtige für Dich, um auf der Insel anzukommen. Hier geht es um Anne, die sich mit Anfang 50 auf Teneriffa niederläßt, um noch einmal neu anzufangen. Nachdem es sie ruhelos um die halbe Welt getrieben hat, beginnt sie auf dem Sonneneiland im Atlantik mit Hilfe eines kleinen Hundes ihre innere Ruhe zu finden.

Eine andere Frau, Rosa, wird durch Familienverbindungen nach La Laguna auf Teneriffa verschlagen. Sie spielt die Hauptrolle in dem Familienroman „Archipel*“ von Inger Maria Mahlke, was der 2018 den Deutschen Buchpreis einbrachte. Querbezüge durch ganz Europa und die Umwälzungen des 20. Jahrhungerts auf dem Kontinent widerspiegeln sich in der Geschichte dieser Familie.

Beide Bücher sind sowohl als Hardcover, als Taschenbuch wie auch im ePub-Format für eReader zu erhalten.

Wenn Du auch am Strand oder sogar im Pool noch lesen möchtest, sind die eReader der tolino-Reihe Tolino Vision* und Tolino Epos* bestens für Dich geeignet. Denn diese haben einen Wasserschutz, der lt. Hersteller bis zu 60 min (in Süßwasser) das Lesen im Wasser erlauben soll. Ist Dir das ein zu teuer bezahlter Spaß, tun’s sicher die kleineren und etwas preisgünstigeren „Geschwister der tolino-Familie*“ ebenso. Immerhin haben inzwischen alle das wirklich praktische feature integriertes Leselicht.

Wellness – Massagen

Puerto de la Cruz – Thai, Ayurveda – Massagen

Am Besten kannst Du wellness- Massagen in Puerto de la Cruz genießen. Hier gibt es mehrere Thai-Angebote. Außerdem fand ich ein sehr gutes Ayurveda – Massage-Center. Dieses rangiert bei mir sehr weit oben in der persönlichen Bestenliste – sowohl die Gesamtatmosphäre als auch die Massage selbst war durchweg ein Genuß. Inzwischen wird mit gleicher Adresse (Calle Santo Domingo) nur noch ein Thai – Studio „Aroma“ angezeigt. Um die Ecke (Calle Quintana gibt es auch noch Thai – Massage)

Thai-Massagestudio Puerto
Thai Massage Calle Quintana

Die beste Thai- Massage habe ich in einem kleinen Studio (Einzelunternehmen) ebenfalls in Puerto in der Altstadt genossen. Alles sauber und ordentlich, Massage gut ausgeführt. (Calle del Lomo)

In der Calle Zamora 8 findet sich „Ristta Thai Wellness

Santa Cruz – nur wenige Angebote für Massagen

In Santa Cruz habe ich vor Ort leider weder Thai noch Ayurveda-Massagen gefunden. Lediglich ein eher medizinisch ausgerichtetes Massagezentrum hat mir auf Wunsch eine „Sport-Massage“ geboten. Im Internet findet sich in der Santa Rosa de Lima 20 inzwischen das Nham Thai Massage Studio mit besten Bewertungen.

Costa Adeje

Das Aranya Thai Massage Studio lockt in der Avenida Eugenio Rodriquez 235 | CC.Pueblo canaria local 107, 38660, Adeje mit sehr guten Bewertungen.

Vegetarisch essen

Grundsätzlich ist es nicht mehr sehr schwer, vegetarisch essen zu gehen. Vegan sieht das meist noch anders aus. Aber für Vegetarier halten die meisten Restaurants das eine oder andere Angebot bereit.

Ausdrücklich vegetarische Restaurants dagegen gibt es auf Teneriffa nicht so oft.

Veg Restaurant el Limon
veget. Restaurant el limón

In Puerto de la Cruz lädt das explizit vegetarische Restaurant „el Limón“ zum Eß-Vergnügen in die Calle Equivel 4 ein. Neben Salaten und Suppen wird ein Tagesgericht angeboten. Wem das nicht zusagt, der kann auf Veggieburger oder Sandwiches zurückgreifen. Da bis 23:00Uhr geöffnet ist, findet hier eine Option für ein leichtes (zweites ?) Abendessen.

In San Cristobal de La Laguna sorgt das El Maná mit hausgemachtem vegetarischen Essen für neue Kraft zum Schlendern. Calle Nava y Grimon, 44 (12-17:00 Uhr)

Einen Überblick über weitere vegetarische Möglichkeiten auf Teneriffa bietet „Happy Cow“ mit hoffentlich immer aktuellen Informationen zu vegetarischen und veganen Restaurants.

Konntest Du mit den Reisetips Deine Reisepläne konkretisieren? Dann freue ich mich, wenn Du die Seite weiterempfiehlst und den link über Deine social-media – Kanäle teilst. Danke!

Hinweis auf Werbelinks*

Die links mit * sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du darüber eine Shop-Seite aufsuchst und dort etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen keine Mehrkosten, da die Provision bereits in der Preisbildung enthalten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top