Burg Frýdštejn – Echte Ritterburg im Paradies

Burg Frýdštejn – Echte Ritterburg im Paradies

Nicht allzuweit hinter der Grenze bei Zittau, im polnisch – tschechisch – sächsischen Dreiländereck befindet sich das Ćesky Ráj, das Böhmische Paradies. Die Iser, aus dem Isergebirge herabstürzend, teilt das Böhmische Paradies in einen nördlichen und einen südlichen Teil. Mittendrin liegt die kleine Stadt Turnov. Wer von dort aus durch den nördlichen Teil des Ćesky Ráj wandert, hat ein lohnendes Ziel vor Augen – die Burg Frýdštejn.

Bergland über dem Tal der Iser – Frýdštejn im Böhmischen Paradies

Für viele Sachsen war das Ćesky Ráj, das Böhmische Paradies schon zu DDR-Zeiten ein gut erreichbares Ausflugsziel für Kurzreisen. Einige Kilometer hinter Liberec (Reichenberg) gelegen, konnte Turnov sogar mit einem durchgehenden Schnellzug aus Dresden angesteuert werden (der dann über Nacht auch Zilina an der Mala Fatra und Poprad Tatry erreichte). Von Turnov aus gibt es sowohl Zugang zum südlichen „Flügel“ des Ćesky Ráj mit der Burgruine Trosky, als auch zum nördlich links und rechts der Iser gelegenen Teil des „Böhmischen Paradieses“. Durch malerische Schluchten und über Bergwiesen gelangst Du auf stetig ansteigenden Pfaden bis in den kleinen Ort Frýdštejn, von dem der Burgturm schon weithin sichtbar in die Landschaft grüßt.

Blick vom Bergfried über die Sandsteinklippen ins Isertal bei Mala Skala
Blick vom Turm ins Isertal und auf Mala Skála

Die Burg Frýdštejn steht auf einem Felsengrat östlich des Dorfs, wo sich ein Taleinschnitt in Richtung Mála Skála öffnet – dem Tal der Iser. Sicher in früheren Zeiten ein strategisch günstiger Ort zur Kontrolle des Iser-Tals. Der Weg vom Dorf zur Burg führt über einen weiten Bogen durch Mischwald und quert dabei den kleinen Frýdštejn – Bach. Unmittelbar am Beginn des Weges steht unter einer Linde eine kleine Kapelle aus dem Jahr 1823. Die Burg thront weithin sichtbar über den Bergwiesen wie eine Ritterburg aus dem Bilderbuch und krönt sowohl die gefällige Landschaft als auch die Wanderung von Turnov.

Geschichte der Burg Frýdštejn

Bekannt ist, daß die Burg Frýdštejn seit dem 14. Jahrhundert nachgewiesen wurde. Vermutlich war Jan II. von Bibrštejn, aus dem Geschlecht der Bibrštejn von Frýdlant, für die Gründung der Burg um 1376 verantwortlich.

Belagerung durch die Hussiten

Im 15.Jahrhundert wurde Bohuš von Kováně neuer Eigentümer der Burg. Unter der Führung von Ota von Lozy und Jan Čapek von San wurde die Burg Frýdštejn im Jahre 1432 von den Hussiten belagert. Die Reste der Belagerungsfestung sind auf einer Anhöhe, im Volksmund Prakovna genannt, südöstlich der Burg noch erkennbar. Der katholische Bohuš von Kováně paktierte zunächst mit den Hussiten, konvertierte später und half 1448 Jiří von Poděbrady bei der Eroberung von Prag. Die Burg wurde jedoch nicht eingenommen.

Modell der Burg Frydstejn im Mittelalter mit Verteidigungsanlagen auf den Felsgipfeln
Modell der Burganlage im 15.Jahrhundert – von Petr Vodička

1460 ging die Burg nach dem Tod von Bohuš in die Verwaltung durch Jan Zajíc von Hazmburk über. In den folgenden Jahrhunderten gab es Besitzerwechsel am laufenden Band. Bereits Ende des 16. Jahrhunderts war Frýdštejn unbewohnbar und verfiel zunehmend. In den folgenden 250 Jahren wurden aus der Ruine teilweise Baumaterialien gewonnen.

Touristische Entwicklung

Kapelle am Wegesrand auf dem Weg zur Burg
Kapelle am Wegrand – Fußweg zur Burg

Im Jahr 1838 veräußerte die Katholische Kirche, der Burg und Herrschaft Frýdštejn rund 100 Jahre zuvor vermacht worden war, das Gut an die Familie von Kamil Rohan aus Sychrov.

Die Familie Rohan verkaufte die Burg an den Kreis Turnov, der 1892 erstmals einen öffentlichen Zugang ermöglichte und erste Restaurierungsarbeiten leistete. Der Beginn des Tourismus um der Freude willen ermöglichte auch der Burg Frýdštejn eine „zweite Karriere“ als touristisches Ausflugsziel. Gleichzeitig begann die historische Erforschung der frühen Besiedlung von Frýdštejn und die Entwicklung der Burg. Funde und Forschungen sind heute im Museum von Turnov ausgestellt. Die Burg Frýdštejn selbst ist eine der zugkräftigsten Sehenswürdigkeiten im ganzen Böhmischen Paradies.

Öffnungzeiten und Eintrittspreise zur Burg Frýdštejn

Die Burg Frýdštejn ist von Mai bis Oktober geöffnet und zwar Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 – 17 Uhr

Der Eintritt kostet 50Kcs für Erwachsene, Kinder unter 6 Jahren sind frei. Ermäßigungen gibt es für ältere Kinder bis 15 Jahren, Rentner und Studenten.

Ein privater gebührenpflichtiger Parkplatz steht unterhalb der Burg an der Straße nach Mala Skala zur Verfügung, wird aber nicht von der Gemeinde betrieben. Im Ort sind Parkplätze in der Ortsmitte nahe dem Gemeindezentrum zu finden.

Die Sandstein - Klippen von Burg Frydstejn über Pantheon zur Iser
Vranovske Skály von Burg Frydstejn über Pantheon nach Mala Skála (Bild von Josefa V. Scheybala)

Was ist zu sehen auf der Burg Frýdštejn

Markant ist der große Burgturm, der sich auf einer steilen Klippe 15m über das Seitental der Iser bei Frýdštejn erhebt. Dieser ist der am Besten erhaltene Teil der Burg. Der Durchmesser des Rundturms beträgt 9m, die Seitenwände sind bis zu 2m dick. Eine Metalltreppe an der Außenseite führt zum schmalen Eingang, der ca. 6m über dem Niveau des Burghofs liegt.

Vom Burghof aus erreichbar sind mehrere Kammern, die in die Felsen geschlagen wurden. Gemauerte Räume sowie Festungsmauern sind nur noch rudimentär erhalten bzw. wurden z.T. auch im Interesse der Besuchersicherheit wieder aufgebaut. So ist die Ausgestaltung der gesamten Burganlage, in die weitere Felsbuckel und Hänge der Umgebung eingebunden waren, nur noch aufgrund von Mauerresten oder anhand von Modellzeichnungen nachvollziehbar.

Hof der Burg Frydstejn im Böhmischen Paradies bei Turnov
Im Burghof
Felsenkammer im Sandstein
Eine der Felsenkammern in der Burg

Vom Turm aus hat man einen weiten Blick in die Umgebung. Nach Osten hin blickt man ins Isertal auf Mála Skála. In Richtung Süden ist in der Ferne die Burgruine Trosky mit ihren zwei Turmspitzen wahrnehmbar, die sozusagen die südliche Ausdehnung des Böhmischen Paradieses markiert. In Richtung Westen liegt das Dorf Frýdštejn und eine Reihe an Hügeln und Bergen in der Umgebung von Liberec bis zum Zittauer Gebirge.

Blick über's Czesky Raj zur Burgruine Trosky
Die Fernsicht über das Böhmische Paradies zur Burgruine Trosky

Das Dorf Frýdštejn – Ausgangspunkt für weitere Wanderungen und Restaurant Kovárna

Allzuviel gibt es im Dorf Frýdštejn ansonsten nicht zu sehen. Wer mag, kann den Ort aber als Ausgangspunkt für weitere Wanderungen nutzen. Erwähnt habe ich ja schon die Möglichkeit, von Turnov aus zu Fuß nach Frýdštejn zu gelangen. Dafür gibt es verschiedene Wegevarianten. Eine weitere Wanderung mit viel Abenteuer zwischen den Sandstein – Felsen des Ćesky Ráj bietet der rote Weg nach Mala Skála (durch die Vranovske Skály am Pantheon vorbei).

Westblick über das Dorf Frydstejn
Das Dorf Frydstejn

Wer lieber im Winter in den Bergen unterwegs ist, findet in 4 – 8km Umkreis sogar Ski- und Rodelhänge mit Liftanlagen.

Möchtest Du jenseits von Selbstversorgung mal ausgehen und gepflegt Essen, dann sei Dir das stilvolle Restaurant Kovárna empfohlen. Dieses ist am westlichen Ende von Frýdštejn an der Kreuzung der Straße von Turnov in Richtung Rychnov zu finden. Das Resort Kovárna hält auch sehr schöne Unterkünfte, z.T. in Dachgeschoßräumen, bereit (s. Abschnitt Unterkunft). Die außergewöhnlichen wellness – Angebote des Hauses können während täglicher Öffnungszeiten (an Sams – und Sonntagen auch nachts) unabhängig von Restaurant oder Unterkunft genutzt werden. Mehr Möglichkeiten zum Essen und Einkaufen bieten Mala Skála sowie Turnov.

Restaurant Kovárna - Hofeingang
Restaurant Kovárna
Historische Gaststube im Restaurant Kovárna, Czesky Raj
Blick in die Gaststube

Reisetips für Frýdštejn im Böhmischen Paradies (Ćesky Ráj)

[Enthält *Werbung]

Anreise

Einen durchgehenden Zug nach Turnov wie zu DDR-Zeiten gibt es heute leider nicht mehr. Mit Umsteigen erreichst Du aber von Zittau aus Liberec, Turnov und auch Mala Skála. Von Mala Skála aus sind es bis Frýdštejn ca. 3km Fußweg. Schau Dich um – es gibt nicht nur die schmale serpentinenreiche Straße auf den Berg, sondern Wanderwege jeweils an den Seiten des Taleinschnitts.

Von Turnov aus fährt ein Bus mit Halt in Frýdštejn.

Burg Frydstejn Karte Übersicht zur Anreise mit Dresden, Görlitz, Wroclaw, Usti, Hradec Králové

Die einfachste Möglichkeit ist die Anreise ins Ćesky Ráj mit dem eigenen Auto oder einem Mietwagen*. Von Zittau aus, ca. 45km, gibt es eine Schnellstraße nach Liberec. Dort zweigt dann eine weitere Schnellstraße nach Turnov ab. Kurz vor der Ausfahrt zum Zentrum biegt in Turnov die Straße in Richtung Źelesnỳ Brod und ins Riesengebirge ab, die erstmal dem Lauf der Iser bergauf folgt. Diese erreicht nach wenigen Kilometern auch Mala Skála.

Unterkünfte in Frýdštejn

Der kleine Ort Frýdštejn bietet mehrere sehr schöne ländliche und bestens bewertete Unterkünfte. Diese gewähren einen guten Start zu Wanderungen im nördlichen Teil des Böhmischen Paradieses (Ćesky Ráj).

Das „Charmante Landhaus“* ist ein wundervolles Ferienhaus mit zwei Schlafzimmern. Dort können vier Gäste bequem unterkommen. Mit Nutzung des Schlafsofas sogar noch zwei Gäste mehr. Bei kälterem Wetter kannst Du Dich abends am Kamin aufwärmen. Ist es schön, bietet die Terrasse Sitzgelegenheiten im Grünen. Eine voll ausgestattete Küche macht Selbstversorgung in der Unterkunft möglich. Regionale Lebensmittel aus der Umgebung von Frýdštejn können auf Anfrage und gegen Bezahlung geliefert werden. Das Haus ist familiengeeignet, auch Kinder sind willkommen. Ein Parkplatz ist an der Unterkunft für Gäste kostenfrei nutzbar.

Das Guest House Vila Frýdštejn*ist dicht am Fußweg zur Burg gelegen. Es bietet mehrere Zimmer zwischen einem Apartment für 4 Gäste und einfachen Zweibett – Zimmern. Frühstück gibt es im Haus, ebenso einen Biergarten und einfache Imbiß – Speisen. Im Garten freuen sich die Kinder über einen kleinen Spielplatz. Parken ist direkt am Haus kostenlos möglich.

Eine der besten Adressen für luxuriöse Unterkunft in Frýdštejn ist das Resort Kovárna*, zu welchem auch o.g. Restaurant gehört. Gut ausgestattete Zimmer von 2 bis 5 Gästen nutzbar gehören zum Angebot. Einzelne Apartments sind mit mehreren Schlafzimmern auch als Familienzimmer nutzbar. Ein Wellness – Bereich (teilweise extra-Kosten) mit Dampfbad, finnischer Sauna und whirlpool lassen Dich ruhige Stunden genießen. Frühstück im Haus ist möglich, weitere Mahlzeiten können im Restaurant Kovárna eingenommen werden.

Restaurant und wellness resort Kovárna im Böhmischen Paradies
wellness Resort Kovárna

Das ebenfalls sehr gut bewertete Panda Apartment* ist eine Ferienwohnung mit moderner Einrichtung für bis zu 6 Gäste. Im Schlafzimmer stehen ein Doppel- und zwei Einzelbetten zur Verfügung, das Sofa im Wohnbereich kann zwei weiteren Gästen Schlafgelegenheit bieten. Eine voll ausgestattete Küche einschl. Waschmaschine ermöglicht Selbstversorgern einen längeren Aufenthalt. Im Garten gibt es einen Grillplatz und eine Feuerstelle für romantische Abende. Die gesamte Wohnung liegt im Erdgeschoß und ist damit auch für bewegungeingeschränkte Gäste nutzbar. Parkplätze sind auf dem Grundstück kostenlos vorhanden.

Wetter im Böhmischen Paradies

Die Wetteraussichten im Ćesky Ráj für heute und die nächsten Tage verrät Dir die nebenstehende Übersicht.

Wanderkarte Ćesky Ráj – Böhmisches Paradies

Möchtest Du Deine Wanderungen im Böhmischen Paradies schon zu Hause vorplanen, kannst Du die Wanderkarte Ćesky Ráj* dazu nutzen. Der Maßstab 1:40.000 ist für Wanderer sehr detailgenau, so daß Du Dich gut mit der klassischen Papierkarte zurechtfinden wirst. Die Beschriftung ist auf tschechisch, deutsch und englisch.

Planst Du den Sturm auf Burg Frýdštejn? Lade Deine Freunde ein!

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat und Du Lust auf einen Besuch im Böhmischen Paradies bekommen hast, dann teile doch den link zum post mit Deinen Freunden auf Deinen social media Kanälen. Danke!

Hinweis auf *Werbelinks

Dieser Beitrag enthält einzelne links, die mit * gekennzeichnet sind. Das sind Werbelinks, die Dich zu online-shops oder Agenturen für Deine Reisevorbereitung führen. Kaufst oder buchst Du dort etwas, erhält der sonnige pfade blog eine kleine Provision zur Bestreitung der technischen Unkosten. Für Dich wird nichts teurer, da die Anbieter bereits bei der Preisbildung die Provision einberechnen.

Bildquellen: Produktbilder – Hersteller, Händler; Panoramabild: Josefa V. Scheybala (Museum Turnov); Modell der Burg – Frýdštejn im 15.Jh. von Petr Vodička

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top