Kreditkarten für Fernreisende

Kreditkarten für Fernreisende

Wenn Du viel reist, vor allem in Regionen, in denen Fremdwährungen gelten und nicht der Euro, dann ist die erste Frage, wie kommst Du vor Ort an Bargeld. Oder inzwischen auch, wie kann ich mit welcher Kreditkarte vor Ort bezahlen. Und das möglichst ohne zusätzliche Kosten.

[Enthält Werbung]

Inhaltsübersicht zu kostenlosen Kreditkarten und online-banking

Fremdwährungen abheben mit kostenloser Kreditkarte

Spätestens dann wirst Du Dir eine Kreditkarte wünschen. Aber nicht irgendeine, denn sonst ist Dein nächster Ärger, daß Du bei jeder Abhebung und Benutzung in Fremdwährung auch noch Gebühren bezahlen mußt, und diese können z.T. ziemlich kräftig auf Deine Reisekasse schlagen.

Praktisch ist eine Kreditkarte außerdem zum Bezahlen von Buchungen im Internet, also für online-Handel und online-Buchungen, z.B. für Fernbusse.

Deshalb möchte ich Dir hier zwei Kredit- Karten vorstellen, die Dir – mit Ausnahmen – keine weiteren Kosten verursachen. Und das weltweit, in jeder Währung. Die Umrechnung erfolgt dabei bei der Belastung Deines Kredit – Kontos im Tag – aktuellen Umtauschkurs bei Deiner Bank.

Bankautomat in Thailand mit Kreditkarten-Akzeptanz für VISA-card
Bankomat in Thailand

Die Ausnahmen – es gibt in wenigen Ländern wie Thailand, Vietnam, Laos oder auf Mallorca Automaten-Betreiber, die feste Automatengebühren zusätzlich zu den Abhebe- Beträgen direkt mit in Rechnung stellen. Diese Automatengebühren erstattet keine Bank. In Laos oder Vietnam ist das ein relativ geringer Betrag, und wenn Du länger dort bist, kannst Du sehr schnell herausfinden, bei welcher Bank die Gebühren am Niedrigsten sind. Einfach ausprobieren. Die Gebühr wird vor der Buchung angezeigt. Du kannst ja abbrechen, wenn es Dir zuviel wird…

Auf Mallorca liegen die Gebühren pro Abhebung bei derzeit 5€ und mehr! Hier hilft nur, von zu Hause oder dem Festland genügend Bargeld mitnehmen und ansonsten vor Ort mit Karte bezahlen, wo es geht. Leider wird damit auf Dauer der „Gläserne Bankkunde“ erzwungen. Denn überall, wo Du mit Karte bezahlst, hinterläßt Du Deine Identität und machst damit Deine Aufenthaltsorte und Dein Kaufverhalten nachverfolgbar .. aber das ist ein anderes Thema.

Umrechner für Fremdwährungen

Mit dem Umrechner für Fremdwährungen kannst Du einfach und tagaktuell Deinen Umtausch – Kurs überprüfen. Und das nicht nur zwischen Euro und einer Fremdwährung, sondern auch zwischen verschiedenen ausländischen Währungen. So gewinnst Du einen Überblick, wenn Du nach der Weiterreise Dein Restgeld vom vorherigen Reiseland in die neue Währung des aktuellen Landes umtauschen möchtest. Beide Währungen sind frei wählbar im Rahmen der Auswahl.

DKB cash – Das DKB – Konto mit Kreditkarte*

weltweit kostenlos Fremdwährungen abheben mit DKB Kreditkarte VISA
*

Bereits seit über 15 Jahren kann man mit der DKB VISA Card an (fast) allen Geldautomaten weltweit Bargeld abholen ohne Gebühren. Lediglich ein Teil der regionalen Sparkassen in Deutschland verweigert Dir den Zugriff, da sie kein Dienstleister für die online- Konkurrenz sein wollen. Ansonsten stehen Dir praktisch alle Geldautomaten gebührenfrei ( bei Abhebungen mit mind. 50€) zur Verfügung – von der Postbank über Deutsche Bank bis zu CoBa oder kleineren Regionalbanken. Die DKB-VISA-card sei die einzige Kreditkarte, die „ohne Tücken kostenlos ist„, bestätigt n-tv in einem Beitrag unter Verweis auf Finanz-Test.

Wie bekommst Du die DKB-Kreditkarte?

Um diese kostenlose Kreditkarte zu bekommen, mußt Du ein Giro-Konto bei der DKB: „DKB cash“* einrichten. Dann gibt es eine Geldkarte und eine VISA Card dazu. Kontogebühren oder Gebühren für Bankgeschäfte fallen nicht an. Das Konto funktioniert ausschließlich im online- Banking und ist vollkommen kostenfrei für „Aktivkunden“. Es gibt im Grunde keine Filialen der Bank vor Ort. Im ersten Jahr als Neukunde und danach, wenn Du regelmäßig über 700€ monatlichen Eingang auf Deinem DKB – Giro – Konto hast, wirst Du als „Aktiv-Kunde“ geführt. (Im ersten Jahr sind alle Neukunden „Aktivkunde“) Dadurch bekommst Du bei Benutzung der VISA-Card zum Bezahlen mit Fremdwährungen die Fremdwährungsgebühren im Nachhinein auch noch erstattet. (Aber wie gesagt, nicht eventuell lokal erhobenen Automatengebühren).

Den Status als „Aktivkunde“ darfst Du nicht verlieren, sonst werden beim Auslandseinsatz mit Fremdwährungen doch wieder Gebühren fällig. Hast Du während längerer Auslandsreisen keine externen Geldquellen, die weiter sprudeln und Dein DKB- Konto mit dem Mindesteingang versorgen, kannst Du Dir auch selbst von einem anderen Konto die mind. 700€ monatlich einzahlen. Z.B. wäre ein korrespondierendes „UmweltPlus-Konto“ bei der Umweltbank die Idee, um darauf Deine Reisekasse anzusparen. Gib bei der Einrichtung Dein DKB-Konto als Auszahlungsziel an. Dann reicht ein monatlicher Anruf von 1 Minute bei der Umweltbank von wo auch immer auf der Welt, um mit Kontodaten und Paßwort einen gewünschten Betrag auf Dein DKB- Aktivkunden- Konto zu überweisen.

Es ist sogar möglich, nicht verbrauchte Anteile vom DKB-Konto wieder zurück auf das Umweltplus-Konto einzuzahlen und damit die Reichweite Deiner Reisekasse und die Aktiv-Kunden- Phase zu strecken. Hast Du den Aktivkunden – Status mal verloren, weil kein Geldbetrag von mind. 700€ im Monat einging, brauchst Du 3 Monate mit der Mindesteinzahlung, um wieder Aktivkunde zu werden und die kostenlosen Kreditkarten – Funktionen wieder nutzen zu können.

Ist Dein Kreditkarten – Konto im Plus, bekommst Du aktuell noch ein paar Prozentbruchteile Zinsen (also einfach als Tagesgeldkonto mitbenutzen).

Gleich schnell zum Fazit DKB

Praktische Tips zum Umgang mit einer Kreditkarte

Angaben auf der VISA – card, PIN und Sperrung

Auf der VISA – Kreditkarte steht vorn der Name und die Kreditkarten – Nummer. Außerdem das Ablaufdatum der Karte mit Monat und Jahr. DKB-VISA-Karten gelten für 5 Jahre ab Ausstellung.

Der Name sowie das Ablaufdatum ist für online – Bezahlungen erforderlich. Diese sind in die Formularfelder genau so einzutragen, wie sie auf der Karte stehen. (z.B. Namen mit oder ohne Zusätze). Für das Ablaufdatum ist im Formularfeld i.d.R. die Form der Eintragung dargestellt, z.B. mm/yyyy für 03/2024, wenn die Karte im März 2024 ihre Gültigkeit verliert. Außerdem ist für online – Bezahlungen eine Prüfziffer erforderlich. Diese findest Du auf der Rückseite der Kreditkarte im Unterschriften – Feld rechts. Und zwar die dreistellige Zahl ganz rechts (es sind bis zu 7 Ziffern angegeben). Die PIN wird für online – Aktivitäten nie verlangt und darf auch nie am Computer eingegeben werden. Sollte das so sein, gehst Du besser davon aus, daß es sich um eine betrügerische web-site handelt und jemand Deine Kartendaten klauen will!

Geschäft ohne Kreditkarten - Akzeptanz Mit Bargeld vom Bankautomaten kein Problem
„Wir akzeptieren keine Kredit-Karte“ – das wird immer seltener..

Die PIN (Persönliche Identifikations- Nummer) zur Kreditkarte mußt Du geheim halten und Dir merken. Sie wird Dir getrennt von der Kreditkarte und einige Tage verzögert per Post zugeschickt. Du brauchst sie zum Bezahlen unterwegs – an Terminals in Geschäften, am Fahrkarten – Automat oder zum Geld abholen am Bankautomat. Viele Bankkunden haben Schwierigkeiten, sich die PIN zu merken. Das kann auch mal vorübergehend einfach unterwegs und unter besonderen Umständen so sein. Bei mir z.B. in Saint Brieuc in der Bretagne an einem komischen Postbank – Automaten. Wenn Du Dir zur Sicherheit die PIN irgendwo aufschreibst, dann möglichst getrennt vom Portemonnaie bzw. wo Du die VISA – card eingesteckt hast. Außerdem solltest Du Dir eine „Verschlüsselung“ überlegen – beispielsweise als „Telefon – Nummer“ für eine fiktive Person, von der die letzten 4 Ziffern Deine PIN sind.

Es ist auch sinnvoll, sich die Kreditkarten – Nummer irgendwo möglichst unauffällig zu notieren. (Also ohne Zusatz „Meine Kreditkarten – Nummer“ oder so 😉 ) Damit kannst Du im Notfall schnell eine Sperrung veranlassen. Manchmal gibt es inzwischen Situationen, wo Du per online- Buchung z.B. im Fährterminal oder an der Busstation noch schnell ein Ticket buchen willst. Dann brauchst Du nicht die Kreditkarte rausholen, die eventuell bei Taschendieben Begehrlichkeiten weckt. Du schaust einfach auf Deine unauffällige Notiz.

Wichtige Telefon – Nummern für Kartensperrungen und Service

Die Hotline der DKB kannst Du für Fragen, Sperrungen von Geld- und Kreditkarte, Beantragung einer neuen Karte bei Verlust usw. erreichen unter 030 120 300 00

Sperr-Notruf für alle Kredit – und Geldkarten

Über die einheitliche Sperr – Notrufnummer 116 116 können sämtliche EC und Kreditkarten aller deutschen Banken schnellstmöglich gesperrt werden! (Aus dem Ausland entweder +49 116 116 wählen oder wenn diese Nr. nicht geht, dann +49 30 4050 4050)°

Was tun, wenn die Kreditkarte gesperrt wurde?

Hast Du 3x den PIN falsch eingegeben, wird die Kreditkarte automatisch gesperrt. Bist Du irgendwo unterwegs und Dein Bargeld wird knapp, kann das ganz schön „aufregend“ sein. Aber das ist kein Grund zum Verzweifeln. Als Erstes hilft – Ruhe bewahren, die Situation überdenken. Bist Du Dir nur vorübergehend unsicher wegen der PIN, dann warte ab – eventuell bis zum nächsten Tag – ob sie Dir sicher wieder einfällt. Hast Du die PIN irgendwo notiert, suche Dir einen ruhigen Ort, wo Du nachsehen kannst.

Dann solltest Du Deine Bank anrufen. Die hotline der DKB ist einfach zu merken: deutsche Vorwahl 030, Rufnummer entspricht der Bankleitzahl 120 300 00. (Aus dem Ausland üblicherweise +49 30 120 300 00)° Als erstes kommen leider eine Reihe von automatischen Abfragen, bis Du die Warteschleife zu einem persönlichen Mitarbeiter erreichst. Bereite Dich auf den Anruf vor! Um Deine Identität und Berechtigung zur Freigabe der VISA – card zu prüfen, mußt Du viele Fragen beantworten. Name und Geburtsdatum wird Dir ja noch einfallen, außerdem Wohnort bzw. Adresse. Bei der Kontonummer und Bankleitzahl wird es oft schon schwieriger. Die lange Kreditkarten – Nummer merken sich die wenigsten. Eventuell kommt auch die Frage, wo, an welchem Ort und bei welcher Bank die Karte zuletzt eingesetzt (und dann möglicherweise gesperrt) wurde. Achtung – nach der PIN wird auch hier nicht gefragt – und Du solltest diese am Telefon nie nennen!

Ist der Service – Mitarbeiter überzeugt, wird die PIN wieder freigeschalten. Dann kannst Du ca. 10min später die Karte normal benutzen.

° Das +49 steht meist für 0049, wobei die Zahl der Nullen von den Telefon-Netzen des jeweiligen Aufenthaltslandes abhängig ist. Bei vielen mobil-Telefonen kann direkt +49 eingegeben werden, die Wahl der Nullen erfolgt dann automatisch.

PIN vergessen oder Kreditkarte eingezogen – wie weiter?

Schwieriger wird es, wenn Du die PIN tatsächlich komplett vergessen hast oder der Bankautomat Deine Kreditkarte eingezogen hat (die wird von den Automatenbetreibern aus Sicherheitsgründen umgehend vernichtet). Du solltest in letzterem Fall schnell Deine Bank anrufen, um die Bankkarte sperren zu lassen. Genau das ist mir auch mal passiert – wegen einem Automaten-Fehler und ausgerechnet kurz vor Ostern. Da hat es etwa 10 Tage gedauert, bis mir eine neue VISA-Karte zugeschickt wurde.

Die DKB wirbt damit, daß sie für ihre Kunden, die unterwegs ihre Kreditkarte einbüßen, ein „Notfall-Paket“ anbietet. Also auf irgendeine Weise die Bargeld – Versorgung wenigstens mit einem Minimum sicherstellt, inkl. einer „Not-Kreditkarte“, die bis 3 Monate gültig sein soll. Aber damit habe ich noch keine Erfahrungen gemacht. Bisher bin ich vor dieser Situation zum Glück verschont geblieben. Für Aktivkunden der DKB ist das Notfall-Paket kostenlos, andere Kunden müssen dafür eine Gebühr bezahlen.

Hast Du nur einfach die PIN vergessen oder ist Dir Deine Bankkarte zerbrochen oder anderweitig unbenutzbar geworden, bekommst Du auf Anforderung eine neue Kreditkarte. Allerdings gegen Zahlung einer Ersatz – Ausstellungs – Gebühr (ca.10€). Das dauert ebenfalls etwa 10 bis 14 Tage.

Kleine Anleitung zum online – Banking

Die Geldkarte der DKB habe ich jahrelang immer gleich vernichtet, um mir Durcheinander zu ersparen. Damit wird direkt vom Giro-Konto gebucht. Zwei Konten (VISA und Giro) gleichzeitig im Blick zu behalten, war mir zu unübersichtlich. Seit September 2019 gibt es nun die neue EU-Verordnung PSD2 zum online-Banking, die eine 2-Faktor-Authentifizierung schon bei der Anmeldung zur Banking-Plattform erfordert. Also ein Benutzername mit Paßwort und ein weiteres eindeutiges Merkmal. Wenn Du als gogggel-Avatar mit dem smartphone unterwegs bist und dazu wirklich Vertrauen hast, kannst Du eine DKB-banking-App nutzen.

Als noch nicht fremdgesteuerter Mensch bleibt das TAN-Verfahren mit einem TAN-Generator*, auch „TAN-jack“ genannt und der Geldkarte. Die Geldkarte steckst Du in den Kartenschlitz des TAN-Generators – sie dient praktisch als Schlüssel zum online-Banking. Bei der Anmeldung und jeder zur Bestätigung ausstehenden Buchung erscheint auf dem Computer- Monitor ein Flacker-Code, den Du mit dem TAN-Generator auslesen kannst. Dann werden als Erstes einige Angaben geprüft (Session-Nr. oder bei Buchungen die IBAN des Empfängers und die Zahlungssumme), die Du auf dem TAN-Generator mit OK bestätigen mußt und anschließend erzeugt das kleine Gerät die passende TransAktionsNummer (TAN). Diese gibst Du manuell über die Computer – Tastatur in das vorgesehene Feld und bestätigst damit Deine Anmeldung oder Buchung.

D.h. wenn Du länger unterwegs bist und von wo auch immer Deinen Kontostand überprüfen oder Überweisungen machen willst, brauchst Du die Geldkarte und den TAN-Generator in Deinem Gepäck.

online – Bezahlung mit Kreditkarte in online-Shops oder bei Buchungsagenturen

Mit der Kreditkarte kannst Du auch in online-Shops einkaufen oder Hotels buchen, Bahn- und Bustickets bezahlen usw. Das kann ganz einfach gehen, indem du auf der Bezahlseite des Shops die Kreditkarten-Nr., Deinen Namen, das Ablaufdatum und eine Kontrollzahl (von der Rückseite der Kreditkarte) eingibst. Niemals die PIN, diese ist ausschließlich für Bezahlungen an Banking-Terminals in Geschäften oder zur Geldabhebung an Bankautomaten!

Zwei-Faktor-Authentifizierung im online-Handel

Allerdings gilt ab 2021 generell auch im online-Handel die 2-Faktor-Authentifizierung. Der Shop muß an einem Sicherheitssystemverified by VISA“ teilnehmen, was den Zahlungsvorgang sicherer machen soll. Dann wirst Du vor Abschluß der Zahlung mit der DKB-Visa-Seite verbunden und mußt dort die Zahlung bestätigen.

Im Rahmen der sogenannten „3D-secure„- Anwendungen bietet die DKB zwei Verfahren an, von denen Du vorab, also am Besten gleich nach Erhalt der Kredit-Karte, eines auswählen mußt. Das eine verlangt die Verwendung der Banking-App der DKB auf dem smartphone. Kommt für mich nicht in Frage, da ich smartphones für viel zu unsicher halte (Tante gugggel hört mit!) und deshalb Banking per smartphone ablehne.

Beim zweiten Verfahren erhältst Du bei jedem Zahlvorgang auf ein normales mobile-phone eine sms mit einer m-TAN, die dann auf der Kreditkartenzahlung-Seite zur Bestätigung der online-Zahlung eingegeben werden muß. Zusätzlich gibt es noch eine Sicherheitsabfrage auf eine vorab vereinbarte Frage-Antwort-Sequenz, so nach dem Motto „Wie hieß der dritte Ehemann Deiner Oma„. D.h. Du mußt bei der DKB im online-account Deine mobile-Nr. für die sms hinterlegen und eben diese Abfrage-Antwort voreinstellen. Wichtig ist dabei nicht, ob Deine Antwort irgendwie der Wahrheit entspricht, sondern daß Du die richtige Antwort kennst – und zwar buchstabengetreu einschl. Groß- und Kleinschreibung!

Bist Du unterwegs auf Reisen, darfst Du nicht vergessen, das vereinbarte Gerät (smartphone mit Banking-App oder mobile-phone für sms-Empfang mit der richtigen SIM-card) mitzunehmen. Sonst ist es ab 2021 so, daß Du keine online Zahlungen vornehmen kannst, weil Du die richtige mTAN bzw. personalisierte banking-app nicht zur Verfügung hast. Und das ist schon blöd, z.B. den Flixbus nicht buchen oder die passende Unterkunft bei booking com nicht reservieren zu können. (Betrifft nur die Unterkünfte, die vorab über booking.com auch bezahlt werden wollen).

Ab 2021 verpflichtend – online-Geschäfte nur noch mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

Bisher waren nur einige Geschäfte in diese Sicherheitsarchitektur mit „verified by VISA“ eingebunden. Oftmals konnte der Kunde online einfach die Kreditkarten – Daten im Formular eingeben, Kauf bestätigen, fertig. Mit dem Beginn des Jahres 2021 ist die zwei-Faktor-Authentifizierung zum Bezahlen mit Kreditkarte für alle verpflichtend. Allerdings stufenweise – Ab Januar müssen alle Bezahlvorgänge über 250 € so gesichert werden. Zum 15.Februar 2021 folgt die nächste Stufe für Bezahlungen ab 150€. Für alle Käufe wird die Zwei-Faktor – Authentifizierung ab Mitte März 2021 wirksam. Bis dahin muß sich jeder Kreditkarten – Kunde, der im online- Handel mit Kreditkarte bezahlen möchte, für eines der o.g. Verfahren entschieden haben und dieses bei der kartenführenden Bank entsprechend einrichten.

Schmackhaft gemacht werden soll den Kreditkarten – Kunden diese zusätzliche Hürde der Bezahlung einerseits mit der verbesserten Sicherheit des Zahlungsvorgangs und andererseits mit der Möglichkeit, daß derartige online-Buchungen unkompliziert rück-abgewickelt werden können sollen (Charge-back – Verfahren).

Bei der unten erwähnten VISAcard der Hanseatic-Bank sind die Bezahlvorgänge im online- Handel ähnlich organisiert, da damit gesetzliche Vorgaben erfüllt werden. Auch hier ist die Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung im Kunden-Konto der Bank bis spätestens März 2021 erforderlich, um weiterhin online mit Kreditkarte bezahlen zu können.

Fazit zum DKB cash Konto mit Kreditkarte

Nachteilig ist, daß Du entweder ein zusätzliches Konto einrichten oder wahrscheinlicher mit Deinem normalen Gehaltskonto zur DKB wechseln mußt. Denn für den Status als „Aktiv-Kunde“ ohne „Fremdwährungs“ – Gebühren braucht es den regelmäßigen Geldeingang über 700€. Sonst werden doch Gebühren und ggf. Zinsen fällig – und die sind hoch. Einzelne Sparkassen verweigern DKB-Kreditkarten die Auszahlung am Bankautomat. Abhebung von Bargeld nur über 50€.

Der Vorteil ist dann aber, daß Du alle Bank-Aktionen unkompliziert und kostenlos im Internet per online-Banking abwickeln kannst. Bargeld bekommst Du gebührenfrei (ab 50€) an allen Automaten in Deutschland (außer bei einigen lokalen Sparkassen) und fast überall weltweit kostenfrei mit der Kreditkarte. Natürlich geht auch das Bezahlen mit Kreditkarte an allen Akzeptanzstellen. Bei Fremdwährungen werden die Umtauschgebühren für Aktiv-Kunden erstattet.

Die schwarze VISA Kreditkarte der Hanseatic – Bank*

Hanseatic weltweit kostenlose Kreditkarte für Fremdwährungen ohne Gebühren auf Reisen
*

Wenn Du nicht Deine Hausbank wechseln möchtest, gibt es inzwischen eine weitere Alternative. Vielleicht hast Du ja lobenswerterweise aus geldkritischen Überlegungen heraus ein Giro-Konto bei der Ethik- Bank! Die schwarze VISA – Card der Hanseatic – Bank* kannst Du parallel zu Deinem bestehenden Konto beantragen. Dann läuft über die Hanseatic nur Dein Kreditkarten – Konto und Du bleibst unabhängig bei der Wahl Deiner Hausbank.

Auch hier geht weltweites Geld abheben an den Bank – Automaten ohne Gebühren (Ausnahmen siehe oben beschrieben) sowie das Bezahlen an allen Akzeptanz-Stellen.

Und – wenn Dein Bankkonto mal stöhnt – kurzfristig kannst Du Dir sogar einen kleinen „Kredit“ auf Dein eigenes Giro-Konto auszahlen, um einem vorübergehenden „Liquiditätsengpaß“ zu begegnen. Allerdings mit harschen Zinsen, wenn die Rückzahlung über den monatl. Stichtag hinaus läuft.

Natürlich ist nichts in der Welt umsonst – schon gar nicht bei den Banken. Während die DKB – Card sich über den Geldverkehr des Giro-Kontos insgesamt finanziert, geschieht das bei der Hanseatic VISA durch recht hohe Zinsen für alle, die Raten-Rückzahlungen wählen (ist voreingestellt!) und nicht am ersten Stichtag des Monats ihre komplette Kreditkarten – Schuld ausgleichen. Das ist dann auch die „Tücke“ bei der ansonsten tatsächlich kostenlosen Hanseatic VISA – Kreditkarte, die laut Finanztest im oben erwähnten n-TV – Beitrag hervorgehoben wird.

Beachte die „Voreinstellung“! Die Rückzahlung der Kreditsummen ist auf Teilzahlung mit mindestens 20€ bzw. 3% Raten eingestellt. D.h. es werden Zinsen fällig für den gewährten „Restkredit“. (Außer für Neukunden in den ersten 3 Monaten nach Erhalt der Kreditkarte). Möchtest Du die Kreditkarte der Hanseatic Bank also tatsächlich kostenlos nutzen, mußt Du die „Voreinstellung“ ändern auf 100%ige Rückzahlung zum monatlichen Stichtag – dann fallen keine Zinsen an. (Siehe Erläuterungen zur Hanseatic Genial Card unter „flexible Ratenzahlung“ und „ohne Zinsen in den ersten drei Monaten“, Stand August 2020)

Hanseatic Kreditkarte Gold mit Reiseversicherungs-Schutz
*

Übrigens – wer mehr will, kann mit der Hanseatic Gold Card* gleich noch ein Reiseversicherungspaket sowie vergünstigte Reisebuchungen bei Hanseatic- Partnern inklusive bekommen. Diese Kreditkarte kostet allerdings ab dem 2.Jahr 35€ (nach aktuellem Stand Anf. 2020).

Günstig ist das nicht. Denn Reise- Auslandskrankenversicherungen für Einzelreisen bis 42, teilweise bis 70 Tagen pro Reise gibt es schon für 10€ im Jahr. Aber manchen reizt es ja, eine goldene Kreditkarte zu haben 😉

Fazit zu Hanseatic – Kreditkarten

Vorteile : Einfach beantragen ohne Kontenwechsel. Bezahlen und Abheben von Geld weltweit kostenlos (außer ggf. Automaten-Betreibergebühren).

Nachteile: Hohe Zinsen bei gewählter bzw. voreingesteller (!) Ratenrückzahlung nach dem monatlichen Ausgleichs-Stichtag. Läßt sich durch Änderung der Voreinstellung und etwas Disziplin beim Geldausgeben vermeiden. Hanseatic Gold Card mit Gebühr ab dem 2. Jahr und zu hinterfragendem Reise-Versicherungs- Paket.

Hinweis auf Werbe – Links

Die mit * gekennzeichneten Verlinkungen sind sog. Affiliate-Links. Klickst Du auf einen der links und bestellst Du bei der Bank oder dem shop etwas, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Für Dich ändert das nichts, Provisionen sind bereits bei den Banken berücksichtigt.

Hinweis: Bankkonditionen und AGB können sich schnell ändern – z.T. wegen gesetzlicher Neuregelungen, z.T. wegen wirtschaftlicher Veränderungen im Bankgeschäft. Insofern der Hinweis, daß die Aussagen im Beitrag den Stand der Erstellung wiedergeben – letztlich gelten die AGB der Banken.

Quelle Produktfotos: Banken und Hersteller/ Händler


Werbung

Back to top